• Ihr Warenkorb ist leer.
Hotline: (+49) 0 59 51 / 95 99-0
  Sortiment
  • Home
  • Zieloptik
  • Montagen
  • Waffen und Zubehör
  • Waffenreinigung
  • Wiederladen
  • Schießhilfen
  • Diverses
  • Angebote

S-TAC Tacticalausführung 1-7x24 (MOA-4)

beleuchtet, Sightron
Artikel-Nr.: SGT1724M4I
Preis pro Verpackungseinheit   geringer Bestand ●
(evtl. erfolgt Teil- oder Nachlieferung)
1.227,26 €*
Der Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt.
Der Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt.

Dieser Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar. Sie können sich benachrichtigen lassen, sobald er wieder verfügbar ist. Geben Sie hierzu bitte Ihre E-Mail Adresse ein und klicken Sie dann auf "Abschicken".



Das S-TAC 1-7x24 wurde gezielt mit Blick auf Leistung gebaut und erfüllt alle Anforderungen in jeder taktischen Situation.

Durch den Einsatz hochauflösender, asphärischer Linsen werden Abbildungsfehler praktisch ausgeschlossen, was ein absolut klares Bild (ohne Randunschärfen!) über das komplette Sehfeld garantiert.

Zusammen mit dem präzisionsgeschliffenen Absehen und einem langen Augenabstand erfüllt nicht nur der optische Teil dieses Zielfernrohrs höchste Anspüche.

Das S-Tac 1-7x24 besitzt zudem niedrige taktische Verstelltürme mit breiter Grifffläche und 1cm-Klicks. Schutzkappen werden nicht benötigt, da die Türme für alle Umweltbedingengen ausgelegt sind. Höhen- und Seitenverstellung sind selbstverständlich nullbar.

Für das Schießen bei schlechten Lichtverhältnissen bietet die Absehen-Punkt-Beleuchtung 11 Helligkeitsstufen mit jeweils einer 'Aus'-Stufe dazwischen.

Der Leuchtpunkt des Mil-Hash Absehens deckt bei maximaler Vergrößerung (24-fach) nur 8 mm auf 100 m ab und sorgt für eine schnelle Zielerfassung.

Durch seine kompakte Bauweise und der hohen Präzision wird das S-TAC 1-7x24 nicht nur von taktischen Schützen bevorzugt, es eignet sich zudem auch ideal für 3-Gun Wettbewerbe und für alle AR-15 Büchsen.

Schnellüberblick:

Vergrößerung: 1-7 x
Objektiv: 24mm
Linsenbeschichtung: ZACT-7 Revcoat
Mittelrohr: 30mm
Farbe: schwarz, matt
Absehen: MOA-4 Leuchtpunkt

Der 3-Gun-Wettbewerb

Einer der am schnellsten wachsenden Schießsport-Bereiche in den USA gewinnt auch in Deutschland immer mehr begeisterte Anhänger:
Der actiongeladene Mehr-Waffen-Wettbewerb, auch allgemein bekannt als '3-Gun-Competition'. Der Grund für diesen Namen ist offensichtlich: Die Konkurrenten verwenden drei verschiedene Schusswaffen - ein modernes Sportgewehr (eine Büchse auf AR-Basis), eine Pistole und eine Schrotflinte. Ein Wettkampf-Durchgang beinhaltet generell einzelne Kurse, in denen der Schütze sich durch mehrere Phasen bewegt, und verschiedene Ziele in einer Vielzahl von Positionen treffen muss.
Jede Stufe verlangt in der Regel die Verwendung verschiedener Feuerwaffen und erwartet vom Schützen eine eigene Auswahl.

Die Ziele können Tontauben, Karton-Silhouetten und Stahl-Ziele in unterschiedlichen Größen sein, ebenfalls auch, was der Wettkampf-Veranstalter als Ziel ausweist. Die Zielentfernungen variieren zwischen 1 und 500 Metern. Der Schütze, der die meisten Ziele in kürzester Zeit trifft (und das Treffen bestimmter 'nicht-beschießen-Felder' vermeidet) gewinnt. Innerhalb der 3-Gun Wettbewerbe gibt es unterschiedliche Bereiche.
1. Limited: Dies ist oft der Einstiegslevel für Anfänger, aber auch, wegen des hohen Spaßfaktors beliebt bei Fortgeschrittenen. Die Ausrüstung ist leicht, auf der Büchse darf eine nicht vergrößernde Optik oder ein Visier mit oder ohne Leuchtpunkt angebracht werden. Ein Zweibein ist nicht erlaubt.
Die Flinte darf halbautomatisch oder mit Pump-Action sein, maximal mit 8+1 Schuss, die jeweils einzeln per Hand zu laden sind.
Für die Pistole gilt ein Magazinlängenmaximum von 141,25mm.
2. Tactical: Der meist ausgeübte Bereich des 3-Gun. Im Grunde gelten die gleichen Regeln wie oben, jedoch darf hier die Zieloptik vergrößern.
3. Heavy Metal (auch 'He-Man'): Die Büchse muss ein Kaliber von 7.62x51 oder größer haben und darf nur eine einfache Visierung besitzen, ebenso die Pump-Action Flinte im Kaliber 12 ohne Portierung. Als Handfeuerwaffe kommt eine Pistole im Kaliber .45ACP oder größer zum Einsatz, ebenfalls ohne Optik oder Portierung.
4. Open: Die 'beinahe alles erlaubt' - Sparte. Die Magazine der Pistolen dürfen jedoch nicht länger als 171,25mm sein. Speed-Loader für Flinten sind erlaubt.
5. Outlaw Open: Hier ist alles erlaubt, solange die Sicherheit gewährleistet ist. Zwei der größten 3-Gun Spiele finden jährlich in den USA statt:
Im März die 'Superstition Mountain Mystery' in Mesa , Arizona,
und die 'Rocky Mountain 3-Gun Championship' im August in Raton im NRA Whittington Center (Bild oben), New Mexico.

Spezifikationen
S-TAC 1-7x24
Vergrößerung
1-7x
Objektivdurchmesser
24 mm
Mehrfachbeschichtete Linse
Ja
Sehfeld auf 100 yd / 100 m

1x: 91.5 ft
7x: 13.0 ft

1x: ca. 30,5 m
7x: ca. 4,3 m

Augenabstand
~99 bis 122 mm
Absehen
MOA-4
Zweite Bildebene (SFP)
Absehen-Beleuchtung
ja
Mittelrohrdurchmesser
30 mm
Türme
Niedrig, Tactical (ohne Kappen)
Klickverstellung
1/2 (.5) MOA
Verstellweg pro Umdrehung
15 MOA
Höhen- und Seitenverstellbereich (gesamt)
H: 100 MOA
S: 100 MOA
Parallaxe-Ausgleich
Parallaxefrei ab 100 yd (91,44 m)
Gewicht
570 g
Länge
31,8 cm
Wasserdicht
Ja
Sonnenblende inklusive
Nein

 

Abmessungen MOA-4 Absehen (Maße in MOA bei 100 Metern)
A
1x: 420
(≙ 12,2m / 100m)
7x: 60
(≙ 1,75m / 100m)
B
1x: 280
(≙ 8,15m / 100m)
7x: 40
(≙ 1,7m / 100m)
C
1x: 140
(≙ 4,1m / 100m)
7x: 20
(≙ 0,58m / 100m)
D
1x: 0.7
(≙ 2,0cm / 100m)
7x: 0.1
(≙ 0,29cm / 100m)
E
1x: 14
(≙ 40,7cm / 100m)
7x: 2
(≙ 5,8cm / 100m)
F
1x: 28
(≙ 81,5cm / 100m)
7x: 4
(≙ 11,6cm / 100m)
G
1x: 14
(≙ 40,7cm / 100m)
7x: 2
(≙ 5,8cm / 100m)
H
1x: 10.5
(≙ 30,6cm / 100m)
7x: 1.5
(≙ 4,7cm / 100m)

 

Abmessungen Zielfernrohr (Maße in Millimetern und Zoll/Inch)
A ~318mm 12.5"
B ~211mm 8.3"
C ~102mm 4"
D ~71mm 2.8"
E ~109mm 4.3"
F n/a n/a
G ~30,5mm 1.2"
H ~43,2mm 1.7"
I 30mm ~11,81"


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Copyright Heinz Henke / Henke-Online ©2018 powered by Tradino GbR